Loading...

Krankenkassenvergleich

Krankenkassenvergleich

Jetzt die neue Prämien vergleichen und über CHF 1’070 pro Jahr sparen

Zurich

"Unkompliziert!"

Ihr Bedienung war schnell und unkompliziert. Merci!

...
Noah Bodmer
Bern

"Professionelle..."

Ich habe mir alle Fakten und alle meine Optionen erklären lassen.

...
Sofia Caspari
St Gallen

"Vielen Dank!"

Ich musste meine Krankenkasse schnell ändern. Vielen Dank!

...
Jan Müller
Zurich

"Transparent."

Perfekt transparent, danke, dass du alles erklärt hast.

...
Mia Favre
Bern

"Gründlich..."

Ich weiß, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.

...
Lïa Aebischer

Grenzgängerversicherung

Card image
Grenzgängerversicherung: Obligatorische Krankenversicherung (BASIS)

Manchmal kann die Grenze zwischen Berufs- und Privatleben verschwimmen. Oder auch durch ein Zollamt getrennt werden. Für Grenzgänger bietet Praemienschweiz deshalb eine neutrale Versicherungslösung, damit Sie auch über die Landesgrenzen hinweg abgesichert sind.

Mit dem Abschluss einer obligatorischen Grundversicherung haben Sie jederzeit die freie Wahl bei Arzt und Spital. Dabei können Sie fallweise auch entscheiden, ob Sie sich in der Schweiz oder in Ihrem Wohnland behandeln lassen möchten. Und mit dem BASIS-Modell profitieren Sie von vielen kostenlosen Zusatzdienstleistungen und attraktiven Vorzugskonditionen bei verschiedenen Partnerfirmen.

Card image
Behandlungen in der Schweiz

Sie können den Arzt (ambulant) respektive das Spital Ihrer Wahl aufsuchen (gemäss Spitalliste). • Bei Leistungsbezug im Rahmen der obligatorischen Krankenpflegeversicherung bezahlen Sie eine fixe Jahresfranchise von CHF 300.–, danach 10 % Selbstbehalt pro Rechnung (max. CHF 700.– pro Jahr). • Sie unterliegen in diesem Fall dem Schweizer Recht.

Card image
Behandlungen im Wohnland

Die Schweizer Krankenversicherung sendet Ihnen das Formular E- 106 oder die S1-Bescheinigung für die internationale Leistungsaushilfe zu. Dieses leiten Sie zur Eintragung der Leistungsaushilfe an eine gesetzliche Versicherung in Ihrem Wohnland weiter. Dadurch erhalten Sie eine lokale Versichertenkarte für die Abwicklung der Behandlungskosten im Wohnland. • Die Kostenbeteiligung richtet sich immer nach den Bestimmungen der gesetzlichen Krankenversicherung in Ihrem Wohnland.